Februar 2021

Desinfektion von Behandlungs- und Therapieliegen: So machen Sie es richtig

Kann man eine Therapieliege einfach so desinfizieren wie einen Schreibtisch? Reichlich Desinfektionsspray auf ein Papiertuch sprühen und damit die Oberflächen abwischen? Und ist es damit getan? Oder ist die Oberfläche von Behandlungsliegen in der Praxis so empfindlich wie die Haut unserer Hände angesichts von Heizungsluft und intensivem Händewaschen? Nun, wenn sie allzu einfach zu lösen wäre, würde uns diese Frage vermutlich nicht so häufig gestellt werden. Geben wir ihr also heute eine Antwort. Los geht’s!

Desinfektion allein schadet dem Material

In den meisten Praxen und Kliniken werden Möbel mit strapazierfähigen Polsteroberflächen eingesetzt. Zum einen erfolgt dies aus hygienischen Gründen, zum anderen sind Polsterbezüge z.B. aus Kunstleder besonders langlebig. Allerdings hat die Sache einen Haken: Nur bei richtiger Pflege und Reinigung bleiben Ihnen Ihre Polstermöbel möglichst lange erhalten. Deshalb erfahren Sie von uns zunächst, welche groben Fehler Sie bei der Pflege von Kunstleder-Oberflächen unbedingt vermeiden sollten. Später geben wir Ihnen wertvolle Tipps und Tricks an die Hand, wie Sie Ihre Liegen und Stühle effizient und trotzdem gründlich reinigen und pflegen.

Auf das Material kommt es an

Das vorherrschende Material im Praxis-Alltag ist Kunstleder. Unterschiedliche Materialausführungen bedingen dabei auch gewisse qualitative Unterschiede. Viele Hersteller von Praxismobiliar bieten Ihre Liegen und Stühle mit einem Standard-Kunstleder und zusätzlich in einer höherwertigeren Variante an. Je nachdem, um welche Sorte von Kunstleder es sich handelt, kann selbst ein synthetischer Polsterbezug unterschiedlich empfindlich sein und unterschiedliche Pflegebedürfnisse haben. Kunstleder aus Vinyl ist beispielsweise wasserunempfindlich, wohingegen Liegenbezüge aus Polyurethan offenporig sind und so durch eindringendes Wasser Schaden nehmen  können.
Egal für welche Variante sie sich entscheiden, ohne Pflege geht es nicht, wenn Sie lange Freude an wertiger Optik und angenehmer Haptik haben möchten. Auch Kunstleder-Oberflächen müssen täglich mit manueller Beanspruchung, Hitze und Kälte, Sonneneinstrahlung, Schweiß und Flüssigkeiten sowie Cremes und Lotionen fertig werden. Nach und nach verschleißt das Kunstleder, es wird porös und rissig.

Kunstleder-Oberflächen: Desinfektion, Oberflächen- und Tiefenreinigung

Mal ehrlich: Wie oft hatten Sie schon mit schmerzenden und rissigen Händen zu tun, weil Sie Ihre Lieblingshandcreme doch wieder zuhause liegen gelassen haben und die in der Praxis bekommt Ihnen vielleicht nicht? Jetzt wissen Sie, wie Ihre Therapieliege sich fühlt, wenn Sie sie zwar reinigen und desinfizieren, die regelmäßige „Verwöhnkur“ aber außen vor lassen. Die reichliche Desinfektion von Therapieliegen und Behandlungsliegen sollte Sie also dazu bewegen, auch der Materialpflege Ihre Aufmerksamkeit zu widmen. Denn neben der täglichen Beanspruchung durch Patienten ist vor allem in Zeiten von Corona der ständige Kontakt mit Flächendesinfektionsmitteln potenziell schädlich für Ihre Polsteroberflächen. Darum ist gerade jetzt eine sorgfältige Pflege wichtiger denn je. Regelmäßige Pflege verlangsamt den Verschleiß und die Abnutzungserscheinungen und sorgt dafür, dass Ihr Kunstleder auch nach Jahren noch einen neuwertigen Eindruck macht. Bei der Pflege der Bezüge ist grundsätzlich zwischen einer Oberflächen- und einer Tiefenreinigung zu unterscheiden.

So mild wie möglich: Oberflächendesinfektion und -reinigung

In jedem Fall sollten Sie die Reinigung und Desinfektion so sanft wie möglich durchführen. Nach jeder Behandlung sollten die Kontaktflächen mit Desinfektionstüchern oder einem sanften Einmaltuch, in das Sie etwas Desinfektionsmittel sprühen, behandelt werden. Verwenden Sie keine konzentrierten Desinfektions-, Lösungs- oder Reinigungsmittel oder alkoholhaltige Flüssigkeiten (> 50 % Alkoholanteil). Auch auf eine direkte Sprühdesinfektion sollten Sie verzichten. Nach erfolgter Oberflächenreinigung können Sie bei Bedarf noch einmal sanft mit einem trockenen Tuch nachwischen. Achten Sie darauf, dass die verwendeten Tücher keine scheuernde Wirkung haben.

Gründlich & effektiv: Tiefenreinigung und -pflege

Einmal wöchentlich empfiehlt es sich die Kunstlederoberflächen gründlich mit Wasser nachzuspülen und anschließend mit geeigneter Kunstlederpflege zu behandeln. Verwenden Sie aber nicht zu viel Wasser: Auf keinen Fall sollten sich Pfützen auf den Oberflächen bilden, so kann das Wasser sonst leichter in das Polster eindringen und dieses schädigen. Die Pflege tragen Sie am besten dünn auf und lassen Sie dann in Ruhe trocknen. Abschließend wischen Sie noch einmal trocken über die Oberfläche, um überschüssige Reste zu entfernen.

Egal, ob Sie Ihre Liegen oder Stühle reinigen oder desinfizieren, arbeiten Sie mit so wenig Kraftaufwand wie möglich. Versuchen Sie Verschmutzungen mit so wenig Druck wie möglich und mit leichten streichenden Bewegungen zu entfernen. Achten Sie darauf, dass Ihre Utensilien vor Gebrauch sauber und frei von mineralischen Rückständen sind. Verunreinigungen von ausgelaufenen Flüssigkeiten etc. sollten Sie direkt entfernen, um ein weiteres Eindringen in das Material zu vermeiden. 

Im Zweifelsfall: Schauen Sie ins Handbuch!

Egal um was für Polsterbezüge und Materialien es sich handelt: Sollten Sie unsicher sein, wie die beste Reinigung und Desinfektion für Ihre Behandlungs- und Therapieliegen aussieht, halten Sie sich am besten an die Angaben des Herstellers. Je nach Hersteller können die Empfehlungen variieren. Die meisten Hersteller testen bestimmte Mittel und Utensilien für die von Ihnen verwendeten Materialien und wissen daher ganz genau, welche Reinigungsmittel und Utensilien am besten geeignet und zugelassen sind. Beachten Sie diese Empfehlungen jedoch nicht, kann das auch Auswirkungen auf die Garantie- bzw. Gewährleistung haben. 

Grundsätzlich gebietet es die Hygiene Ihre Behandlungsstühle und -liegen mit Einmalprodukten wie z.B. Ärztekrepp abzudecken. Aber auch Ihrer Polsteroberfläche kommt dies zugute, denn der direkte Kontakt mit körpereigenen Fetten und Schweiß wird so von vornherein vermieden. 
Dennoch werden auch bei gewissenhafter Pflege  mit der Zeit minimale Gebrauchsspuren entstehen. Lassen Sie sich davon nicht beunruhigen. Sie stellen keine Minderung des Gebrauchswertes dar. 

Medical Eins bietet verschiedene Liegen und Stühlen aus verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen Polsterbezügen an. Vielleicht ist auch für Ihre Praxis das passende Modell dabei: 

Darüber hinaus bietet Medical Eins auch eine Vielzahl an Artikeln zur Desinfektion und Renigung an:

Share This Post

Newsletter jetzt abonnieren

Mit unseren Newsletter erhalten Sie all unsere Neuigkeiten - kostenlos und direkt in Ihre Mailbox.

Online
Shop

Medical 1
Aktionen

Medical 1
Marken

Mein Medical 1
Login

Newsletter abonnieren

Mit unseren Newsletter erhalten Sie all unsere Neuigkeiten – kostenlos und direkt in Ihre Mailbox.